View this page in English View this page in English
Pfeil

Eindrücke vom IYPT 2015

Das diesjährige IYPT Team ist noch immer begeistert von dem IYPT 2015 in Thailand. Von den Vorbereitungen zum Teambuilding über die Physik und schließlich in den Thailändischen Dschungel war es ein unvergessliches Erlebnis.

Von Anfang Mai bis Ende Juni mussten die fünf Team Mitglieder Rebecca Frank (Kapitän, 17), Iris Seitz (18), Amir Dellali (15), Markus Niese (17) und Luisa Schrempf (16) an den Problems schrauben. Die Vorbereitungen fanden am Physikalischen Institut der Universität Wien, sowie in Salzburg im TechnoZ statt. Dort bekamen sie Hilfe von den Teamleadern Mag. Julian Ronacher (25) und Christian Fellinger (19), sowie weiteren Gehilfen, u.a. Ass. Prof. Heinz Kabelka, der immer an der Universität war und dem Team geholfen hat.

Jedoch war das Team sehr selbstständig. In der Gruppe hat jeder seine eigene Rolle, die in den zwei Monaten vertreten werden musste, was das Team immer enger zusammenband. Zusätzlich hatte das Team jedoch viel anderes zu tun und interessiert sich nicht nur für Physik. Amir Dellali betreibt Leichtathletik und spielt ausgezeichnet Klavier, Iris Seitz macht mindestens drei Mal die Woche Sport und Rebecca unterrichtet Tanzen und macht Karate. Außerdem spielt Luisa Softball und Markus hat jede Menge Bücher zu lesen.

Am Wiener Flughafen ging es erst richtig los. Mit gepackten Koffern voller Physikbüchern, Experimenten und fast fertigen Präsentationen flogen die Physiker nach Bangkok. Vom heißen Bangkok ging es am frühen Nachmittag des 27. Junis los ins genauso heiße Nakhon Ratchasima, wo das Turnier stattfand.

Am 28. Juni war die Eröffnungszeremonie, die erste Runde folgte gleich darauf. Mit einer Präsentation von Amir landete das Team auf Platz 5. In der zweiten Runde präsentierte am nächsten Tag Luisa und in der dritten Runde Markus. Am Ende des Tages waren die Physiker auf Platz 11 von 27 Ländern. Nach den nächsten zwei Runden und weiteren Präsentationen von Markus und Amir, sowie Oppositionen und Reviews von Rebecca und Iris, endete das Team nach allen fünf Runden schlussendlich auf Platz 16.

Während des Turniers organisierten die IYPT Veranstalter einige Ausflüge. Das Team besuchte den National Park im Dschungel, Phimai Historical Park und das Kloster Wat Non Kum. Die Exkursionen gaben den Physikern eine wunderschöne Perspektive in die Thai Kultur.

Nach dem Turnier machte sich das Team samt IT-Experten Tim Hell und Wolfgang Buc, sowie Independant Jurorin Ulrike Regner auf den Weg nach Bangkok, um IYPT 2015 ausklingen zu lassen. In drei Tagen besuchten sie jede Menge Klöster und Tempel und schauten sich die interessantesten Touristenattraktionen an. Außerdem wurde das Team in die Österreichische Botschaft in Bangkok eingeladen. Dort trafen sie Herrn Enno Drofenik, den österreichischen Botschafter in Bangkok.

Das ganze Team hatte eine unglaubliche Zeit in Thailand und möchte sich bei Ströck für deren Beitrag bedanken.

Luisa Schrempf






Das österreichische Team startet einen Report (im Bild rechts: Rebecca Frank; Fotorechte: Wolfgang Buc)

Das Österreichische Team startet einen Report (im Bild rechts: Rebecca Frank; Fotorechte: Wolfgang Buc)




Das österreische Nationaltem bei einem Tempelbesuch

Das österreische Nationaltem bei einem Tempelbesuch, v.l.n.r. Guide, Teamleader Christian Fellinger, Luisa Schrempf, Teamleader Mag. Julian Ronacher, Iris Seitz, Amir Dellali, Rebecca Frank, Timotheus Hell, Lise, Markus Niese, Guide


News

2016-01-03 — AYPT 2016

Infos , Ausschreibung und vorläufiges Programm sowie Änderungen des Reglements des AYPT 2016 sind ab sofort verfügbar!

Mehr...

2015-11-08 — Erfahrungsbericht IYPT 2015 in Thailand

Ein Artikel von Luisa Schrempf über das IYPT 2015 in Thailand.

Mehr...

2015-10-05 — Generalversammlung 2015

Die Generalversammlung 2015 findet am 28.11.2015 statt.

Mehr...

Alle News lesen